Greymoor: der Weg ins westliche Himmelsrand

Wir vier bereiten uns vor und gingen ab Dienstag in die letzte Woche vor Greymoor. Um das gebührend anzugehen, nähern wir uns dem westlichen Skyrim zunächst über den letzten Verlies-DLC, Harrowstorm. Zwei Verliese gibt es da zu erkunden: das unheilige Grab und Eiskap. Wir hatten ja eigentlich vor, beide Dungeons am Dienstag zu begehen, uns kam dann aber doch der Schwierigkeitsgrad in die Quere.

Aber gut, so ist das halt, wenn man in einer Gruppe von vier Nicht-Experten und Casuals ohne Vorkenntnisse in ein schwieriges Verlies geht: jeder Wipe hat uns auch etwas gelehrt. Insgesamt brauchten wir dann also für das unheilige Grab gut drei Stunden und 80 Seelensteine oder so. Auf normalem Schwierigkeitsgrad. Ich mag mir gar nicht ausmalen wie das Verlies im Veteranenmodus aussieht.

Von der Geschichte habe ich gar nicht so viel mitbekommen. Am Eingang treffen wir eine verletzte Kämpferin. Shelaria, und einen „jungen“ Vampir, Fennorian, der aber ganz nett zu sein scheint. Ansonsten ging es irgendwie um eine riesige Armee Mistviecher, die das Grab unsicher machen. Und um Nekromanten? Ich weiß es nicht, ich glaube schon. Seltsam, gerade die Dungeongeschichten empfinde ich als schwierig zu verstehen, obwohl ich die Dialoge durchgehe. Vermutlich fehlt mir einfach das Wissen drumherum- hier entweder die Geschichte aus dem restlichen Elsweyr-Kapitel oder die von Bangkorai, wo sich das unheilige Grab befindet.

Als nächstes steht Eiskap an. Anscheinend bekommt man es dort mit einem Hexenzirkel zu tun und ich vermute mal, auch mit dem ersten Harrowstorm, die im westlichen Himmelsrand wohl die Anker als Eventflächen ersetzen werden. Das klingt in der Zusammenfassung zumindest nach einer vorletzten Brücke in das neue Kapitel.

Die letzte Brücke wird dann das Prologquest sein, das wir uns dann am Sonntag Abend (ab ca. 20.30 Uhr im Stream) anschauen werden, bevor es ab Dienstag dann in das neue Kapitel Greymoor gehen werden. Wir können es kaum erwarten!

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 29. Mai 2020

    […] wirkt das ja fast schon einladend. Ansonsten verbrachte Nuria die vergangenen zwei Wochen mit dem Unheiligen Grab , Eiskap- was wesentlich einfacher war und der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.